Wir stellen vor: das neue STATGRAPHICS Centurion XVII

Version 17 enthält 32 neue statistische Prozeduren und wesentliche Erweiterungen in 20 bereits vorhandenen Prozeduren. Diese neuen Funktionalitäten unterstreichen die wachsende Bedeutung der Visualisierung von Daten, sowohl zum Erschließen von Informationen, die in großen Datenmengen versteckt sind, als auch zum Verständnis der statistischen Verfahren, die auf diese Daten angewandt werden. Wichtiger Bestandteil dieser neuen Funktionalitäten ist eine Reihe dynamischer Statlets®, die den Effekt interaktiver Veränderungen an den Analyseoptionen und Stichprobenintervallen für den Anwender visualisieren. Von besonderer Bedeutung ist die Visualisierung multipler Zeitreihen, wo die dynamische Veränderungen in Grafiken über der Zeit zu wichtigen Erkenntnissen führen kann. Die wesentlichsten Neuerungen werden im Folgenden aufgeführt.

Datenmanagement

  • Erweiterte Datenkapazität – Veränderungen im Dateneditor und ausgewählte Algorithmen setzen die Begrenzungen höher.
  • Neuer Prozent-Datentyp – Datenspalten können das Prozentzeichen enthalten.
  • Wertelabel – ermöglicht die Beschriftung von diskreten Werten in numerischen Datenspalten.
  • Operatoren – neue Operatoren für trigonometrische Funktionen auf Basis Bogenmaß.
  • Bedingungs-Feld – neue Funktionen zur Identifizierung von Zeilen, die bestimmte Zeichen enthalten.
  • Liste der letzten Datendateien – Einbeziehung von Excel- und weiteren externen Dateien.
  • Daten im StatFolio speichern – Daten können jetzt auch direkt im StatFolio gespeichert werden anstatt in einer separaten Datendatei.

Grafiken

  • Objekt hinzufügen – Hinzufügen zusätzlicher Objekte wie Linien, Pfeile, Rechtecke, Ellipsen oder Funktionen zu einer Grafik möglich.
  • Eigenschaften überschreiben – kann Farbe oder Form eines einzelnen Objekts wie einer Linie, eines Punktes oder einer Säule verändern.
  • Gestrichelte oder gepunktete Linien – kann jetzt die Linienstärke von solchen Linien verändern.
  • Einfärben von Streudiagrammen – kann jetzt für das Einfärben der Punkte einen Farbverlauf (Gradient) verwenden
  • Text hinzufügen – kann jetzt die Referenzposition für den zusätzlichen Text auf der Grafik festlegen.
  • Schriftgröße verändern – neue Schaltfläche auf der Analyse-Symbolleiste zur dynamischen Veränderung der Schriftgröße.
  • x-Achsen-Beschriftungen – neue Schaltfläche auf der Analyse-Symbolleiste zur Drehung der x-Achsen-Beschriftungen.
  • Videoaufzeichnung – neue Schaltfläche auf der Analyse-Symbolleiste zur Vereinfachung der Aufzeichnung eines Videos.
  • Vergrößern und Verkleinern –  neue Schaltflächen auf der Analyse-Symbolleiste zum Vergrößern oder Verkleinern einer Grafik.

Systembedienung

  • Protokolle und elektronische Signaturen – Aufzeichnung der Veränderungen an einem StatFolio.
  • StatFolio-Passwörter – Passwörter für Anwender des StatFolios mit bestimmten Privilegien.
  • StatLog – Logdatei der Sitzung mit allen durchgeführten Operationen und ausgewählten Analyseergebnissen.
  • Tabellen-Optionen – überschreibt die Systemeinstellungen für ein einzelnes Text-Ergebnisfenster.
  • Zeilennummerierung – neue Option zur Anzeige der Zeilennummer bei vielen Ergebnistabellen.
  • StatFolio-Warnsignale – neues Signal für Open-High-Low-Close-Diagramme.

Spc

  • g- und t-Karte – neue Regelkarten für das Auftreten von seltenen Ereignissen.
  • p‘- und u‘-Regelkarten nach Laney – neue Regelkarten zur Aufzeichnung von Raten und prozentualen Anteilen mit Überdispersion.
  • p- und u-Karte – neuer Test zur Prüfung von Überdispersion.
  • MIL-STD-105E, 414 und 1916 – neue Stichprobenpläne für attributive und quantitative Merkmale
  • Ursache-Wirkungs-Diagramm – verbesserte Anzeige von Beschriftungen der Kategorien.

Doe

  • Computer-generierte Pläne – erzeugt Versuchspläne mit der Eigenschaft A-, D-, G- oder I-Optimalität.
  • Lineare Einschränkungen – können bei computer-generierten Plänen festgelegt werden.
  • DoE-Assistent – Anzahl von Zielgrößen wurde von 16 auf 32 erhöht.
  • 3-stufige Teilfaktorpläne – zur Auswahlliste bei den Wirkungsflächenplänen hinzugefügt.

STATLETS®

  • Bivariate Dichteschätzung – zeigt die gemeinsame Dichte zweier zufälliger Variablen.
  • Kurvenanpassung – erlaubt interaktive Änderung der Potenzen von X und/oder Y.
  • Flächenanpassung – ermöglicht interaktives Anpassen und nichtparametrische LOWESS-Flächenschätzung.
  • Demografische Karte einfärben – färbt Regionen in den Farben rot oder blau in Abhängigkeit einer bestimmten Variablen.
  • Demografische Karte visualisieren – dynamisches Ändern der Farben von Regionen für Zeitreihendaten.
  • Abweichungs-Überwachung – zeigt den Status mehrerer Variablen an, wie viele Standardabweichungen sie von ihrem jeweiligen Mittelwert abweichen.
  • Exponentielles Glätten – ermöglicht das interaktive Verändern von Glättungsparametern bei Zeitreihen.
  • Interaktives Histogramm – ermöglicht das dynamische Verändern der Histogrammklassen und Dichteschätzer.
  • Kriging – Verfahren zur Darstellung von Kenngrößen geostatistischer Daten.
  • Multivariater Visualisierer – zeigt dynamische Säulen-, Kreis-, Profil-, Streifendiagramme oder Sternplots.  
  • Eindimensionaler Visualisierer – zeichnet multiple Zeitreihen als dynamisches 1D-Blasendiagramm.
  • Zweidimensionaler Visualisierer – zeichnet multiple Zeitreihen als dynamisches 2D-Blasendiagramm.
  • Dreidimensionaler Visualisierer – zeichnet multiple Zeitreihen als dynamisches 3D-Blasendiagramm.
  • Potenztransformationen – ermöglicht das dynamische Visualisieren von Änderungen in der Potenz auf einem Q-Q-Diagramm.
  • Wahrscheinlichkeitstheoretisches Fraktal – dient zur Illustration des Konzepts von Zufälligkeit und Unsicherheit.
  • Prozessfähigkeitsanalyse – zeigt den Effekt von dynamischen Änderungen auf Grenzen und Indizes.
  • Zuverlässigkeitstest-Veranschaulichung – demonstriert die Adäquatheit von Ausfallzeitverteilungen.
  • Bestimmung des Stichprobenumfangs – zeigt den Effekt dynamischer Änderungen von Parametern wie alpha und beta.

Weitere neue statistische Prozeduren

  • ANOVA mit Messwiederholungen – Varianzanalyse von ein- und zweifaktoriellen Designs mit Messwiederholungen unter Einbeziehung von Tests auf Sphärizität.
  • Reliabilitätsanalyse – schätzt die Reliabilität (Konsistenz) einer Item-Menge (Skala).
  • Dreiecksdiagramm – erzeugt ein Streudiagramm von 3 Variablen, die in der Summe konstant sind.

Erweiterungen an vorhandenen Prozeduren

  • Demografische Karte – zeigt nun Karten von beliebigen Gebieten, für die eine
    bna-Koordinatendatei vorhanden ist. Neue Füllmuster.
  • Faktor- und Hauptkomponentenanalyse – neu: KMO-Kriterium für Stichprobeneignung und Bartlett-Test auf Sphärizität.
  • Vergleich mehrerer Stichproben – neu: Games-Howell-Methode. 
  • Analyse mehrerer Variablen – neu: Korrelationsdiagramm, eine farbige Matrix zur Visualisierung von Korrelationen.
  • Hypothesentests – neu: Tests für Korrelationskoeffizienten und die Differenz zweier Korrelationskoeffizienten.
  • Nichtlineare Regression – Anzahl der unbekannten Parameter von 12 auf 36 erhöht.
  • Normalverteilungsdiagramm – Perzentile und Konfidenzintervalle hinzugefügt sowie neue Methoden zur Anpassung der Geraden.

StatGraphics

STATGRAPHICS Centurion is available in 2 different editions:
  • Professional Edition - includes over 170 statistical procedures covering a broad range of statistical techniques. It also contains all the basic user interface features, including the StatAdvisor, StatWizard, StatReporter, StatGallery, StatImporter, and StatLink. You may choose a single language, either English, French, German, Italian or Spanish.
  • Multilinguale Edition - includes all of the statistical procedures in the Professional Edition, plus the ability to run the program and generate output in all available languages: German, English, French, Spanish, Italian
The multilingual editions allow you to
  • choose one language for the user interface
  • choose another language for the output
  • switch between the languages while running the program ?on-the-fly?, to post existing results in a different language
As an alternative to the multilingual edition you can also purchase a pure German or a bilingual edition (for example German-English).
STATGRAPHICS? Six Sigma-Menü is unique. In Six-Sigma applications it makes it easy to analyze data, due to a statistics procedure arrangement through DMAIC system:D Define M Measure A Analyze I Improve C ControlThe Six Sigma menu contains all statistical procedures you need to work on issues ranging from quality assurance to design of experiments. Also multivariate issues are considered. [...]You want to use the Six-Sigma menu? You can activate it in the main menu via Edit/Preferences/General.

STATGRAPHICS Centurion - menu navigation and statistical procedures

With STATGRAPHICS Centurion you can choose between the classic STATGRAPHICS menu or the Six Sigma-Menu (DMAIC) at any time. Both menus contain the same amount of statistical procedures. In the classic menu the procedures are assigned to the following menu items:
  • Plot
  • Describe
  • Compare
  • Relate
  • Forecast
  • SPC
  • DOE
  • Überblicksstatistiken
  • ToolsWeiter zu den einzelnen statistischen Prozeduren im klassischen Menü [...]
STATGRAPHICS Centurion hat sich vor allem in Six Sigma-Anwendungen bewährt. Um Ihnen die Bedienung der Software im Six Sigma-Umfeld noch leichter zu machen, wurde ein spezielles Six Sigma-Menü (DMAIC) integriert [...]
  • Windows XP, Vista, 7, 8 oder höher
  • Mindestens 512 MB RAM
  • Mindestens 260 MB freier Festplattenspeicher
  • CD-ROM oder Internetzugang

Ihre Ansprechpartner

Sebastian Malajka

Phone: +49 (0)212 / 2 60 66-13

E-Mail: sebastian.malajka@dpc.de

Tim Prenzel

Phone:+49 (0)212 / 2 60 66-64

E-Mail: tim.prenzel@dpc.de